RAV-Stellenmeldepflicht für spezifische Berufe und Berufsarten

Seit 1. Juli 2018 ist bei der Ausschreibung offener Stellen zwingend eine neue Meldepflicht für spezifische Berufe und Berufsarten sowie eine fünftägige Sperrfrist für die Publikation der betreffenden Stellenanzeigen zu beachten. Ohne technische Unterstützung wird die Rekrutierung von neuen Mitarbeitenden dadurch deutlich aufwendiger und fehleranfällig.

Die Stellenmeldepflicht (Inländervorrang light) gilt bis Ende 2019 für alle Berufsarten mit schweizweit mindestens 8 Prozent Arbeitslosigkeit. Ab 1. Januar 2020 wird der Schwellwert auf 5 Prozent gesenkt, wodurch deutlich mehr Stellen von der Meldepflicht betroffen sein werden.

Basierend auf den bisherigen Erfahrungen sowie in Abstimmung mit den zuständigen Bundesstellen hat solique das bestehende RAV-Modul für solique recruiter komplett überarbeitet und mit neuen Funktionalitäten versehen. Das Modul-Update vereinfacht und beschleunigt den administrativen Zusatzaufwand innerhalb des bestehenden Insertions-Workflows. 

Kernfunktionalitäten des RAV-Moduls sind die Überprüfung der Stellenmeldepflicht, die automatisierte Übermittlung der meldepflichtigen Stellen an die RAVs sowie die intelligente Steuerung der Sperrfrist. Die Überprüfung und Selektion meldepflichtiger Stellen gestaltet sich dank dem Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) besonders anwenderfreundlich. Eine bidirektionale Kommunikationsschnittstelle ermöglicht es zudem neu, dass das effektive Insertionsdatum unter Berücksichtigung der fünftägigen Sperrfrist für die Anzeigenpublikation auf der eigenen Karriere-Website sowie auf externen Job-Portalen übernommen wird.


Ihre Vorteile


Verlangen Sie eine kostenlose Präsentation!